Wie nah steht die Welt am Abgrund?

Die Sapera Studios animieren im Stil einer Graphic Novel die entscheidenden Momente vor einem Atomschlag.

  • Kunde

    DER SPIEGEL

  • Branche

    Medien & Marketing

  • Jahr

    2017

  • Eingesetztes Spezialwissen

    Visualisierung, Inhalte, Digitale Kunst, Grafik-Design, Animationsgrafiken, Zeichnen, Storyboarding, Texterstellung, Lektorat, Editorial Design, Illustration

  • Herausforderung

    Während der Amtszeit Donald Trumps wird die Doomsday Clock das erste Mal seit 1953 vorgestellt. Doch bevor es zum Äußersten kommt, gilt es, ein genaues Protokoll einzuhalten. Die Sapera Studios stehen vor der Herausforderung, die Geschehnisse um den sogenannten Atomkoffer so realitätsnah wie möglich und mit Gänsehautfaktor zu erzählen.

  • Ergebnisse

    Aus seinen Recherchen gestaltet das Team eine aktuelle, faktenreiche und visuell kraftvolle Geschichte für sein In Graphics Magazin. SPIEGEL Online veröffentlicht den darauf aufbauenden Animationsfilm zusammen mit einem Hintergrundartikel. Über 300.000 Leser:innen schauen den Film, der online zu über 10.000 Reaktionen führt.

Zwei Minuten vor zwölf

Phase 1

Verstehen

Was befindet sich in dem Koffer?

Die Quellenlage ist schwierig – schließlich geht es um hochsensible Informationen. Das Team der Sapera Studios stellt Recherchen an, um das Protokoll so genau wie möglich nachzuzeichnen. Wie sieht der rote Knopf genau aus und wann drückt ihn wer?

Phase 2

Explorieren

Phase 3

Umsetzen

Phase 4

Stärken

Die Illustrationen erwecken die Recherche zum Leben.

Footer logo
Footer logo.svg

Neueste Blog-Artikel

Wie wir den Ort schaffen, an dem Komplexität funktioniert?

Das verraten wir in unserem Newsletter.

Input not valid

linkedin
instagram
medium