Home
Projekte

Clienia AG

Visualisierungen für wirksamere Therapien

Die Sapera Studios gestalten Infomaterialien, die bei Menschen mit Gedächtnisproblemen Vertrauen schaffen.

  • Kunde

    Clienia AG

  • Branche

    Gesundheitssystem

  • Jahr

    2019

  • Eingesetztes Spezialwissen

    Brand Experience, Inhalte, Texterstellung, Digitale Kunst, Lektorat, Editorial Design, Grafik-Design, Piktogramm-Design, Illustration, Infografik, Informationsarchitektur, Interaktions-Design, Dienstleistungsdesign, Zeichnen, Storyboarding, UI/UX, Visualisierung, Workshop

  • Herausforderung

    Die schweizer Privatkliniken der Clienia-Gruppe bieten eine Sprechstunde für Menschen an, die herausfinden möchten, ob sie unter kognitiven Beeinträchtigungen oder Demenz leiden. Da viele dieser älteren Menschen verunsichert sind, ist es wichtig, ihr Vertrauen gegenüber Ärzt:innen und Untersuchungsmethoden zu stärken. Denn Patient:innen, die vertrauen und aktiv mitmachen, erhöhen die Wirkung ihrer Therapie.

  • Ergebnisse

    Vertrauen kann nur, wer versteht. Deshalb erklären die Ärzt:innen in der sogenannten Gedächtnissprechstunde den Patient:innen, wie die Untersuchung abläuft. Die von den Sapera Studios erstellten Visualisierungen der einzelnen Schritte helfen hier nicht nur während des Erstgespräches. Die Patient:innen können das Faltblatt auch mit nach Hause nehmen, um alles noch einmal in Ruhe nachzuvollziehen. Zusätzlich konzipieren die Sapera Studios eine App, die verdeutlicht, auf welche Ärzt:innen man in welchen Phasen der Untersuchung trifft.

Eine leicht verständliche Bildsprache für eine kognitiv beeinträchtigte Zielgruppe

Phase 1

Verstehen

Die Herausforderungen in der Kommunikation zwischen Ärzt:innen und Patient:innen

Über Interviews mit den behandelnden Ärzt:innen der Gedächtnissprechstunde findet das Team nicht nur heraus, was an den verschiedenen Tagen und Stationen der Untersuchung passiert. Es erfährt auch, wo die besonderen kommunikativen Herausforderungen liegen. Da sich die Untersuchung von einer offenen Frage – Was ist mit mir los? – auf eine Diagnose zuspitzt, wählen die Mitarbeiter:innen der Sapera Studios einen Keil als visuelles Konzept.

Phase 2

Explorieren

Phase 3

Umsetzen

Die Visualisierungen sind auf die spezielle Zielgruppe von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angepasst.

Footer logo
Footer logo.svg

Neueste Blog-Artikel

Wie wir den Ort schaffen, an dem Komplexität funktioniert?

Das verraten wir in unserem Newsletter.

Input not valid

linkedin
instagram
medium