HomeKarriere

Taisia Tikhnovetskaya

„Bei Sapera hab ich beides: Design und frischen Input“

Taisia Tikhnovetskaya arbeitet seit 2017 bei Sapera. Sie ist Designerin, zockendes Kellerkind und liebt es, immerzu Neues zu entdecken.

Taisia, was zockst du denn so im Keller?

Computerspiele. Egal ob Witcher oder Zelda – Hauptsache, die Story ist gut! Da finde ich dann auch viel Inspiration für meine Arbeit.

Wie das?

Ich finde es toll, wenn ein Spiel so gestaltet ist, dass ich richtig abtauchen kann in die Geschichte. Wenn da eine zweite Ebene ist, die mir etwas erzählt. Ich illustriere ja die meiste Zeit. Dabei versuche ich dann auch, diese Ebene reinzubringen und eine Geschichte zu erzählen. Wenn ich zum Beispiel eine Picknick-Szene zeichne, dann will ich nicht einfach ein Stockfoto illustrieren. Ich will etwas bewegen beim Betrachter. Ob Picknick-Szene oder Kunden-Präsentation: Da muss überall Seele rein.

Taisia über Neugier:

Inspiration, Begeisterung, geht nicht ohne

Und was machst du sonst noch so?

Also, klar, ich bin Designerin. Aber ich bin auch klassische Musikerin. Geige- und Klavierspielen begleiten mich seit meiner Kindheit. Außerdem bin ich Krähenflüsterin: Ich zähme mit Erdnüssen Krähen im Park. Mit ihnen verbringe ich gern Zeit. Manchmal fast lieber als mit Menschen. Ich bin aber auch etwas sozial. (Lacht.) Und ich bin kindisch, ein zockendes Kellerkind halt.

Was brauchst du, um gut arbeiten zu können?

Meine Gadgets! iPad, Bildschirme, Skizzenbuch, Medien. Mein Bücherregal mit Artbooks. Und harte Nüsse zum Knacken: Ich brauche Input, Sachen zum Denken, immer Neues.

„Ob Picknick-Szene oder Kunden-Präsentation: Da muss überall Seele rein.“

Und die harten Nüsse findest du bei Sapera?

Ja! In meinem Kommunikationsdesign-Studium habe ich mich ehrlich gesagt immer etwas lost gefühlt. Das Studium war supercool, aber mir hat die Nachdenkkomponente gefehlt. Neue Dinge auch abseits von Design zu entdecken. Ich hatte immer Sachbücher dabei. Genetik, Verhaltensbiologie, solche Sachen. Bei Sapera hab ich beides: Design und frischen Input. Die ganze Zeit lerne ich. Von meinen Kollegînnen, in Projekten. Überall begegnen mir neue Sachen, die mich begeistern.

Wie bist du zu Sapera gekommen?

Nach dem Studium habe ich mich mit meinem Portfolio beschäftigt. Dafür brauchte ich Bücher, die ich mir gebraucht gekauft habe. Von meinem jetzigen Art Director. Bei der Übergabe habe ich mich so über die tollen Infografikbücher und Themen gefreut, war so begeistert – dass er mich einen Monat später angeschrieben hat, ob ich mich nicht bewerben will.

Was gefällt dir noch bei Sapera – außer Design und frischem Input?

Das Mindset der Menschen. Vorher wurde ich oft schief angeschaut, wenn ich mit meinen Themen kam. Hier sind die Leute interessiert, offen, neugierig. Und respektvoll. Ich fühle mich aufgenommen. Da ist es auch nicht schlimm, wenn man mal Stress hat. Eigentlich macht es mir dann sogar am meisten Spaß. Wenn man gemeinsam in diesen Tunnel eintaucht, was fertigkriegen muss. Und am Ende was Tolles geschaffen hat – auf den Punkt!

Taisia Tikhnovetskaya

Taisia Tikhnovetskaya arbeitet seit 2017 bei Sapera. Sie ist Designerin, zockendes Kellerkind und liebt es, immerzu Neues zu entdecken.

Was andere Teammitglieder sagen

linkedin
instagram
medium

Wie wir den Ort schaffen, an dem Komplexität funktioniert?

Das verraten wir in unserem Newsletter.

Input not valid

© 2021 Sapera GmbH

linkedin
instagram
medium